fbpx

Nur Corona kann ihn stoppen – Atalanta Bergamos unaufhaltsamer Offensivfußball

Wie diese Fußballsaison weitergehen wird, ist momentan mehr als fraglich. In Italien wurden alle Sportveranstaltungen bis zum 3. April ausgesetzt und in ganz Europa werden Fußballspiele vor leeren Rängen ausgetragen. Die Deutsche Eishockey Liga hat sich jetzt sogar dazu entschieden, die Saison zu beenden, ohne einen Meister zu küren. Die DFL und die UEFA versuchen diese drastischen Maßnahmen noch zu verhindern, aber auch sie geraten immer mehr unter den Druck der Politik.

Atalanta Bergamo – ein italienischer Top-Verein

Noch aber läuft die Champions League und der interessierte Zuschauer durfte am Dienstag einmal mehr die Offensiv-Power von Atalanta Bergamo bestaunen. Für die meisten deutschen Zuschauer ist der Viertelfinaleinzug der Mannschaft von Gian Piero Gasperini wahrscheinlich sehr überraschend, doch diese Mannschaft ist keineswegs erst seit gestern gut. Seit Gasperini die Geschicke der Bergamasken leitet, belegten sie den vierten, siebten und zuletzt dritten Platz in der Serie A und auch in dieser Saison ist man auf Platz vier.

Dieses Jahr bekommen die Italiener auch endlich die verdiente europäische Aufmerksamkeit, da sie das erste Mal in ihrer Vereinsgeschichte in der Champions League mitspielen. Bis dato stand nur eine Teilnahme in der Europa League zu buche, die in der Zwischenrunde gegen Borussia Dortmund endete. Jetzt also Champions League-Viertelfinale. Man muss zwar zugeben, dass Valencia einer der schwächeren Gegner war, aber das Gesamtergebnis von 8:4 spricht trotzdem Bände. Atalanta Bergamo ist momentan eine der spektakulärsten Mannschaften im europäischen Fußball.

Torhunger trotz gesteigertem Alter

Unterstrichen wird diese These von der aktuellen Tabelle der Serie A. Obwohl Atalanta nur auf Platz vier mit 15 Punkten Rückstand auf die erstplatzierten Turiner steht, hat der Verein die mit Abstand beste Offensive. Nach 25 Spielen stehen bereits 70 (!) Treffer zu Buche. Inter hat als zweitbeste Offensive (nur) 60 Tore und Juventus sogar 20 Tore weniger. Schon in der vergangenen Saison stellte man am Ende den besten Sturm.

Dabei basiert diese stürmische Mannschaft auf ganz anderem Spielermaterial als beispielsweise die ähnlich offensivfreudigen Dortmunder. Während in Dortmund die jungen, wilden unterwegs sind und die offensive Dreierreie nicht selten ein Durchschnittsalter um die 20 aufweist, ist in Bergamo schon fast ein Altherrenverein auf dem Platz. Kapitän und Topvorlagengeber Papu Gómez ist 32 Jahre alt. Ebenso wie Offensivgenie und Viererpacker gegen Valencia Josip Ilicic. Duván Zapata und Luis Muriel, die beiden Stürmer, die sich im Zentrum zumeist abwechseln, sind 28 Jahre alt.

Slowenisches Genie – Deutscher Nationalspieler?

Gasperini schafft es, mit seinem offensiven Ansatz im System mit einer Dreierketter gerade Josip Ilicics Leistungsvermögen immer weiter in die Höhe zu treiben. Dass Ilicic ein herausragender Fußballer ist, war schon immer klar, aber er wandelte zu häufig zwischen Genie und Wahnsinn und schaffte es nicht, seine außergewöhnlichen Fähigkeit regelmäßig auf den Platz zu bringen. Nun ist der Slowene, für den Bergamo 2017 nicht einmal sechs Mio. Euro bezahlte, im gehobenen Fußballeralter auf europäischem Top-Niveau angekommen.

Eine interessante deutsche Personalie hat Atalanta Bergamo auch zu bieten. Mit Robin Gosens spielt einer der aktuell besten Linksverteidiger Deutschlands in der Serie A. Wobei Linksverteidiger nicht wirklich auf seine Rolle bei Atalanta zutrifft. Er ist der linke Flügelverteidiger in der Dreier- /Fünferkette und aufgrund des offensiven Ansatzes Atalantas zumeist vorne anzutreffen. Falls die Euro 2020 nicht auch dem Coronavirus zum Opfer fällt, wäre Joachim Löw sehr gut beraten, Robin Gosens zumindest in Erwähgung zu ziehen. Gerade, weil es der deutschen Nationalmannschaft an Innenverteidigern mangelt und der gesetzte Linksverteidiger Marcel Halstenberg diese Rolle ideal ausfüllen könnte.

Robin Gosens

Coronavirus als Spaßbremse

Spätestens seit dem Achtelfinale ist ganz Europa gewarnt, dieses Atalanta Bergamo nicht zu unterschätzen. Im letzten Jahr konnte Ajax Amsterdam fast ins Finale einziehen und warf auf dem Weg ins Halbfinale Real Madrid und Juventus Turin raus. Atalanta ist definitiv Ähnliches zuzutrauen. Mit der unbändigen Offensiv-Power dieser Mannschaft kann jeder Gegner bezwungen werden. Nur eine Sache könnte der Märchengeschichte einen Strich durch die Rechnung machen: Das Coronavirus. Wenn sich das Virus weiter ausbreitet, ist nicht klar, ob die Fußballwettbewerbe in gewohnter Form beendet werden können. Das wäre nicht nur eine Tragödie für jeden Fußballfan, sondern vor allem für Atalanta Bergamo. Denn die Mannschaft ist in einer derart herausragenden Form, dass Historisches möglich wäre.

Niklas hat in Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und arbeitet gerade an seinem Master in Deutschsprachigen Literaturen. Abseits der Uni wendet er sich als Redakteur der Welt des Online Marketing zu. Vor diesem Hintergrund und als begeisterter Fußballfan schreibt Niklas für Spielmacher Konferenz rund um die Themen Digitalisierung, Technologien und Marketing im Fußball von heute.